Eine einzige 'Menschenrasse' durch Vermischung?

Hallo,

irgendein Wissenschaftler hat mal eine Theorie oder so dazu aufgestellt, dass sich Menschen von unterschiedlichen Weltgegenden immer mehr "vermischen", was quasi schließlich zu einer einzigen Menschen"art" führen würde. Es gäbe also bspw. keine unterschiedlichen Hautfarben mehr (sondern einen hellen Braunton oder so).

Kann mir jemand sagen, wie dieser Wissenschaftler hieß, die Theorie oder dieser "durchmischte" Mensch?

Ich wusste das schon mal, es ist mir aber wieder entfallen und mit Suchen funktioniert das irgendwie auch nicht, da mir wohl die geeigneten Begriffe fehlen. Kann mir jemand helfen?

6 Answers

Rating
  • Anonymous
    8 years ago
    Favorite Answer

    Bis dahin kann es noch eine ganze Weile dauern, aber angesichts der zunehmenden Globalisierung ist das wohl mehr als nur eine Theorie.

  • Anonymous
    8 years ago

    Meine Güte, wie viele unglaublich rassistisch geprägte Internetseiten man bei der Suche nach deiner Frage findet, ist einfach nur... traurig.

    Gefunden habe ich folgende:

    Dr. Oliver Curry (Evolutionsforscher)

    und

    Count Richard Nikolaus von Codenhove-Kalergi (Philosoph)

    Nachtrag:

    Nach ein wenig einlesen in seine Thesen würde ich aber empfehlen, eine gesunde Dosis Skepsis bereitzuhalten.

    Source(s): Suchbegriff "zukunft der menschenrasse" -> Google
  • Faust
    Lv 7
    8 years ago

    es wird, solange es die Art "homo sapiens" gibt,

    immer alle Hautfarben von Quarkweiß bis Teerschwarz geben.

  • Anonymous
    8 years ago

    Ich frage mich ja, welche Theorie so ein Wissenschaftler dazu haben mag, woher die unterschiedlichen Physiognomien überhaupt gekommen sind.

  • How do you think about the answers? You can sign in to vote the answer.
  • 8 years ago

    das glaube ich nicht, liegt ja auch an klima und so. was meinst du wieso die in afrika alle schwarz sind.

  • Anonymous
    8 years ago

    Das war Herr Zabaione.

Still have questions? Get your answers by asking now.