Help with my German Coursework does this make sense?

Hi i don't know if this makes sense, its about work experience i did earlier this year :S My proper teacher has been off a while and im struggling with my coursework :( (Sorry umlauts are missing i don't have them on my keyboard :S)

Im Juli habe ich fur zwei Wochen in einem Universitate gearbeitet, wo ich als Assistan gerbeitet habe. Die Universitat war nicht weit von der stadt. Meine Tante hat mir geholfen, weil sie die Managerin kennt. Ich habe den Chefin telefoniert und ich habe die Firma besucht.

Normalweise stehe ich um halb sieben auf, aber beim Betriebspraktikumbin ich acht Uhr aufgestanden. Ic habe mich geduschtund ich habe mich angezogen danach bin ich zur Arbeit gegangen.

Der Arbeitstag hat um neun Uhr begonnen und um vier Uhr geendet. Die Mittagspause war von zwolf Uhr bis ein Uhr und ich habe Huhnbrot gegessen und Saft getrunken.

Ich habe mit dem Computer gearbeitet und ich musste aufraumen. Ich war interveit, domit meine Chefin mich treffen konnte. Als ich angekommen bin, musste ich mich eintragen Dann konnte ich mich Tee kochenund im Computer einloggen.

Ich musste ordenlich im Buro und Bibliothek und ordnen Bucher. Ich habe auch eingegeben Daten student und arbeitete an einem Web-Design-Projekt ich zugwiesen wurde. Meine kollegen war sehr hilbereit und freundlich.

Also how do i say:

I enjoyed all my work experience and found it very interesting. I enjoyed working proerly and getting the experience. Although the book sprting was tiring so i didnt enjoy that.

After school i want to go to sixth form and then on to university. I'm not sure what job i want to persue when i am older but i want to study Biology, German, English Language and Psychology at sixth form.

Thanx :)

1 Answer

Relevance
  • 1 decade ago
    Favorite Answer

    Im Juli habe ich für zwei Wochen an einer Universität gearbeitet, wo ich als Assistent gearbeitet habe.

    Word repetitions within one sentence are better to be avoided. I´d suggest to rewrite it to:

    Im Juli habe ich fur zwei Wochen als Assistent an einer Universität gearbeitet.

    Die Universität war nicht weit von der Stadt (enfernt) . Meine Tante hat mir geholfen, weil sie die Managerin kennt. Ich habe mit der Chefin telefoniert und die Firma besucht.

    Normalerweise stehe ich um halb sieben auf, aber während des Betriebspraktikums bin ich um acht Uhr aufgestanden. Ich habe mich geduscht und (ich habe mich) angezogen, danach bin ich zur Arbeit gegangen.

    Der Arbeitstag hat um neun Uhr begonnen und um vier Uhr geendet. Die Mittagspause war von zwölf Uhr bis ein Uhr und ich habe Huhnbrot ( I like the word Huhnbrot, unfortunately it is not too common, how about (Brot mit Geflügelaufschnitt) gegessen und Saft getrunken.

    Ich habe mit dem Computer gearbeitet und ich musste aufräumen. Ich wurde interviewt , damit ich mich mit meiner Chefin treffen konnte. Als ich angekommen bin, musste ich mich eintragen Dann konnte ich mir Tee kochen und mich im Computer einloggen.

    Ich musste im Büro ordentlich (sein) und Bücher in der Bibliothek sortieren. Ich habe auch Daten eingegeben. (?student ?) und arbeitete an einem Web-Design-Projekt, das mir zugewiesen wurde. Meine Kollegen waren sehr hilfsbereit und freundlich.

    Ich habe meine Arbeitserfahrung genossen und fand es sehr interessant. Mir gefiel es, sauber zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln.Dennoch war die/der/das Buch -?- ermüdend/anstrengend, sodass ich wenig Freude daran hatte.

    Nach der Schule möchte ich in die Oberstufe und dann an die Universität. Ich weiß nicht, welchen Job/ Beruf ich nachgehen werde, wenn ich älter bin, aber ich möchte Biologie, Deutsch, Anglistik und Psychologie in der Oberstufe belegen.

    All the best. :)

    Source(s): Native speaker
Still have questions? Get your answers by asking now.